Home      Impressum
Wir über uns

Das Prinzip des "Etwas verwirklichen dadurch, dass man es weitergibt"


von Swami B.A.Paramadvaiti, Berlin, 4.5.99

Es ist nicht nur, dass wir zu Anderen etwas sprechen, wir predigen ja gleichzeitig zu uns selber

Manchmal wird in der Parampara etwas für einige Zeit nicht betont, und taucht dann später mit aller Intensität auf. In Madhavendra Puris Predigt offenbarten sich Dinge, die vorher in Madhavacaryas Sampradaya nicht so bekannt waren. So, woher bekam Madhavendra Puri das? Woher kam das? Das wurde in seinem Herzen offenbart, was das Bhagavatam bezüglich der Liebe von Radha und Krishna bedeutet. Durch Madhavendra Puri`s Erscheinen in dieser Sampradaya wird die intensive Zuneigung oder die Wichtigkeit des Radha-Dasyams unterstrichen. Und das ist dann wieder von Sanatan Gosvami und Rupa Gosvami viel klarer erläutert worden, wo man sagen könnte, Caitanya Mahaprabhu hat durch sie, durch diese Manjaris Offenbarungen gemacht, die dann auch wiederum noch gar nicht so bekannt waren auf diese Art und Weise.

Von daher können wir sehen, dass wenn man predigt, man ist im Kontakt mit Krishna und man hört selber zu. Deshalb gibt es nichts glückseligeres im Leben als zu predigen oder sich anzuhören, wie Jemand über Krishna spricht. Da gibt man jetzt nicht die Aufmerksamkeit zum Ego vom Tempelpräsidenten, nein, das einzige, wovon die Predigt begleitet werden müsste, ist natürlich, dass der, der da erzählt, das auch praktiziert. Denn wenn er schöne Reden schwingt, und dann macht der genau das Gegenteil, ja, wer wird daran dann glauben?

<<< zurück     Menu     weiter >>>
altindische Philosophie altindische Philosophie
Neuerscheinungen Neuerscheinungen
Vorträge auf Tonträgern Vorträge auf Tonträgern
Vorträge zum Download
Vorträge zum lesen
heilige Schriften
über die Bhakti Bhakti-Yoga Tradition
spirituelle Ernährung
Ayurveda
Yoga
Links
Mail