Home      Impressum
Wir über uns

Die Predigt


von Swami B.A.Paramadvaiti, Berlin, 4.5.99

"Das Predigen des Krishna - Bewusstseins zu denjenigen, die überhaupt keine vedischen Regulierungen kennen; sprich: Mlecchas, sprich Drogensüchtige, Frauenmißhandler, Fleischesser, Schlächter, Lügner..."

...so, wie wir gestern die prominenten Verhaltensweisen unserer westlichen Welt ein wenig beschrieben haben... Wenn man zu Menschen mit diesen Charakteristika predigt, kann man die gewöhnlichen regulierenden Prinzipien der Vaishnavaphilosophie nicht genau beachten. Krishna sagt sogar, man sollte ihnen überhaupt nichts über Ihn erzählen. Da fängt das Problem schon mal an. Laut Krishna sollte man nur zu den Vaishnavas über diese wunderschönen Themen sprechen. Aber die, die keine spirituellen Werte haben, kein aufrichtiges, ernsthaftes spirituelles Leben führen wollen, denen sollte man über die Geheimnisse der Bhakti überhaupt nicht informieren. Das ist der Standard der Veden. So, eigentlich das Predigen in dieser Welt, an solche Leute, wie wir es sind, das ist schon mal von vornherein verboten. Gott sei Dank war das Pancha -Tattva eben von dieser Natur, dass sie Selbst diese Regeln missachtet haben. Und Srila Prabhupada hat es uns ja natürlich in einem extrem gezeigt, dass er selbst mit uns gelebt hat, und den jungen Devotees gesagt hat: "Bitte, statt zehn Zigaretten raucht doch nur zwei", und was immer noch für tausend Beispiele es da gab, wie er an unser Herz herantrat, um uns die Dinge zu vermitteln, die er von seinem Guru bekommen hat. Das ist eine Entsagung, das ist herzberührend. Aber nicht ganz nach den Regeln. Deshalb, wenn man anfängt, Jemandem etwas über Krishna zu erzählen, soll man jetzt nicht gleich sagen, hier sind die hundert Regeln, die musst du befolgen. Derjenige fällt um. Er sagt dann: "Was, all das? Nein, um Gottes Willen. Ich habe Angst davor." O.K. die Regeln sind gar nicht wichtig. Wichtig ist:

"yena tena prakurena mana krsna nivesayet
sarve vidhi - nisedha syar etayor eva kinkarah"
(Rupa Gosvami)


"Das einzig Wichtige hier in dieser Welt ist, dass wir immer an Krishna denken."

<<< zurück     Menu     weiter >>>
altindische Philosophie altindische Philosophie
Neuerscheinungen Neuerscheinungen
Vorträge auf Tonträgern Vorträge auf Tonträgern
Vorträge zum Download
Vorträge zum lesen
heilige Schriften
über die Bhakti Bhakti-Yoga Tradition
spirituelle Ernährung
Ayurveda
Yoga
Links
Mail