Home      Impressum
Wir über uns

Die Predigt


von Swami B.A.Paramadvaiti, Berlin, 4.5.99

"Wieso ist Maya so mächtig?"

Dass man auch sehr geduldig dabei sein soll. Geduldig selbst mit seinem eigenen Verstand. Natürlich nicht zu geduldig mit seinem eigenen Verstand. Immerhin hat Srila Bhaktissidhanta Sarasvati Thakura gesagt: "Wenn dein Verstand spinnt, nimm dir einen Schuh und hau ihm eins drauf." Und wenn er dann immer noch nicht ruhig ist, hau noch mal, bis er endlich still ist. Und wie haut man dem Verstand eins mit dem Schuh drauf? Das hat er uns auch gezeigt. Nämlich mit dem Mantra auf der Japa: "Hare Krishna, Hare Krishna, Krishna, Krishna, Hare Hare; Hare Rama, Hare Rama, Rama, Rama, Hare, Hare" "Na,- spinnst du immer noch?" "Hare Krishna, Hare Krishna, Krishna, Krishna, Hare Hare, Hare Rama, Hare Rama, Rama Rama, Hare Hare." Gibst du jetzt mal klein bei und gibst mal zu, dass Krishna der Größte ist und du mich seit Jahrhunderten und Jahrtausenden von Leben verirrt, verwirrt und missgeleitet hast!" Der Verstand dazu: "Na ja, es sieht ja so aus, als wären es..." "Dann halt doch jetzt den Mund und: "Hare Krishna, Hare Krishna, Krishna Krishna, Hare Hare, Hare Rama, Hare Rama, Rama Rama, Hare Hare" Und dann sagt der Verstand:" Na gut, heute können wir wieder ein bisschen liebevollen Dienst machen, weil du so ein großer Gottgeweihter bist."Halt! Schon wieder du Schurke, wolltest mich schon wieder reinlegen." Der ist ganz verflickst, dieser Verstand. Er versucht es auf alle Art und Weise, dich irgendwie aus der wahrhaftigen Haltung herauszuzerren, und dir wieder irgendwie ein Missverständnis einzuimpfen.

<<< zurück     Menu     weiter >>>
altindische Philosophie altindische Philosophie
Neuerscheinungen Neuerscheinungen
Vorträge auf Tonträgern Vorträge auf Tonträgern
Vorträge zum Download
Vorträge zum lesen
heilige Schriften
über die Bhakti Bhakti-Yoga Tradition
spirituelle Ernährung
Ayurveda
Yoga
Links
Mail