Home      Impressum
Wir über uns

Die Predigt


von Swami B.A.Paramadvaiti, Berlin, 4.5.99

"Jeder Platz ist begünstigt, den Heiligen Namen zu empfangen und auch jede Person"

Zwei Schlüsselverse über das Verständnis der transzendentalen Predigt finden wir in Chaitanya Charitamrita. Dort wird beschrieben, dass jeder Platz und jede Person dazu begünstigt sind, den Heiligen Namen zu empfangen. Man sollte nicht denken, für den ist es gut, für den ist es nicht gut. Der ist es wert, der ist es nicht wert. Sondern grundsätzlich ohne jegliche Diskrimmination sollte man anderen diese Botschaft zukommen lassen. Und der zweite Vers gleich danach sagt, die Mitglieder des Pancha Tattvas haben das Schatzhaus der Liebe zu Gott aufgebrochen. Dieses Schatzhaus im Kali-yuga ist völlig verschlossen. Da sind nur materialistische Strömungen und Begierden, die die Menschen kontrollieren. Aber in dieser Notlage haben sie einfach alle Regeln und Regulierungen vernachlässigt und haben dieses Schatzhaus der Liebe zu Gott einfach aufgebrochen. Und dann fingen sie gleich an, den Inhalt mit beiden Händen an alle zu verteilen, die um sie herum waren. Daraufhin gab es einige, die von einer sehr Kripana Mentalität beeinflusst waren, einer gewissen geizigen Mentalität, die nicht die Größe der Liebe verstehen konnten. Und die sagten, wenn ihr so weiter verteilt, wird bald nichts mehr da sein im Schatzhaus; es wird leer sein. Und daraufhin antwortet Krishna Das Kaviraja: "Aber die Armseligen könnten nicht verstehen, dass je mehr der Schatz verteilt wird, desto mehr er sich vergrößern würde." Und dies ist natürlich das beste Beispiel, was man nehmen könnte, wenn man sich mit der Predigt des Krishnabewusstseins beschäftigt. Mit allem Enthusiasmus kommt dann auch Hilfe von innen. Denn es ist niemals unsere Fähigkeit, dass wir irgend Jemandem etwas über die Heilige Botschaft Gottes geben können. Das ist völlig jenseits von uns. Nicht nur jenseits von dir und mir; es ist auch jenseits der großen Seelen. Das ist etwas, was direkt von Gott kommt. Gott ist:

"acaryam mam vijaniyan navmanyeta karhicit na martya-buddhyasuetka sarva deva mayo guruh"

(S:B:11.17.27)

"Gott ist der ursprüngliche eigentliche geistige Meister." Wenn Jemand predigt,(Guru- Tattva)geht das deshalb, weil Krishna dahintersteht.

<<< zurück     Menu     weiter >>>
altindische Philosophie altindische Philosophie
Neuerscheinungen Neuerscheinungen
Vorträge auf Tonträgern Vorträge auf Tonträgern
Vorträge zum Download
Vorträge zum lesen
heilige Schriften
über die Bhakti Bhakti-Yoga Tradition
spirituelle Ernährung
Ayurveda
Yoga
Links
Mail