Home      Impressum
Wir über uns

Das Gurutattva


von Swami B.A.Paramadvaiti, Berlin, 4.5.99

"Die Gleichgültigkeit, die man Anderen gegenüber möglicherweise empfinden kann"


"Alter, Krankheit und Tod sind nicht die schlimmsten Dinge dieser Welt;
Das Schlimmste ist Lieblosigkeit"

Wenn man nicht weiß, wen man lieben kann, wenn man nicht weiß, was Liebe ist, wenn man sich nicht geliebt vorkommt,( auf Grund seines Missverständnisses, denn Krishna liebt alle, immer)dann fühlt man sich unglücklich und in großer Notlage. Aber, wenn man in einer lieblosen Welt auch selbst lieblos ist, das ist dann das wirkliche Chaos. Das ist die wirkliche Armseligkeit. Nicht, dass: "Mein Haus wurde abgebrannt." Nicht, dass ich jetzt alt, krank und hässlich bin. Das ist nicht das wirklich Schlimme in dieser Welt. Das Schlimme ist, wenn keine Liebe da ist. Und Liebe ist nur da, wenn spirituelles Bewusstsein da ist.

Deshalb hat Srila Prabhupada an erster Stelle gestellt, dass wir dafür arbeiten sollten, dass andere auch Krishnabewusstsein bekommen können. Dass sie sich auch dieser Liebesbewegung anschließen können. Das ist im Grunde sehr wichtig. Und wir wissen, wenn man einmal an die Wurzel des Übels herangeht, kann man so viele Probleme beheben. Wenn man nicht an die Wurzel des Übels geht, dann ist im Endeffekt gar kein Problem gelöst. Wir sollten sehr vorsichtig sein, nicht Unpersönlichkeitsanhänger zu werden, dadurch, dass wir sagen: "Uns ist alles egal. Es ist alles Schicksal. Es ist alles sowieso nur Maya." Das sind auch Mayavadis. Denn auch die Schicksalsschläge dieser Welt, sie können auch Liebe zu Gott fördern. Nämlich, selbst Krishna sagt: "Dass, wenn einer mir sehr lieb ist, dem nehme ich alles weg, woran er besonders angehaftet und verstrickt ist, damit er dann nur noch mich hat." So, selbst Schicksalsschläge können durchaus von Krishna gesandt sein, um uns zu helfen, um uns zu rufen, weil er uns liebt. Deshalb, selbst einen Schicksalsschlag können wir nicht einfach verdammen. Denn auch das sind Lehren, aus denen wir etwas lernen können. Die Welt geht natürlich durch unheimliche Chaossituationen hindurch, aber das soll wohl so sein. Es ist erstaunlich, dass noch so viele hier gesund herumfleutzen(denn wenn sie so viel Unheil schon angerichtet haben)

<<< zurück     Menu     weiter >>>
altindische Philosophie altindische Philosophie
Neuerscheinungen Neuerscheinungen
Vorträge auf Tonträgern Vorträge auf Tonträgern
Vorträge zum Download
Vorträge zum lesen
heilige Schriften
über die Bhakti Bhakti-Yoga Tradition
spirituelle Ernährung
Ayurveda
Yoga
Links
Mail