Home      Impressum
Wir über uns

Das Gurutattva


von Swami B.A.Paramadvaiti, Berlin, 4.5.99

"Krishna gibt uns auch den Guru"

"Krishna möchte seinen Bhaktas dienen und die Bhaktas wollen Krishna dienen"

Und die Bhaktas würden das nicht erlauben, dass Krishna ihnen dient. Das ist für sie eine Schreckensvorstellung. Aber trotzdem findet Krishna immer noch einen Trick, wie er ihnen dienen kann. Deshalb ist der spirituelle Dienst, das Predigen ist: " Ich erzähle Jemanden, wie er Jemanden dienen kann, und dadurch Krishna lieb wird. Da Krishna seinen Geweihten nicht direkt dienen kann, denn die erlauben das nicht, ist Krishna immer begierig, Jemanden anderes zu inspirieren, damit dieser Jemand anderes dann dem Geweihten dient, und so freut sich Krishna noch tausendmal mehr. Denn jetzt dient er ihm durch diese andere Person. Aber der Geweihte ist natürlich sehr geschickt und sagt: "Ha, Krishna, willst Du mich wieder reinlegen!? Du dienst mir durch Diesen oder Jenen und ich werde es sofort in Deinen Dienst stellen". So ist ein unendlicher spiritueller Liebeswettbewerb, der dort stattfindet, denn Krishna will alles für die Geweihten tun, und die Geweihten wollen alles für Krishna tun. Und davon wird die ganze Welt gesegnet. Denn weder der Geweihte hat ein persönliches Interesse, noch Krishna hat ein persönliches Interesse. Beide sind völlig entsagt, was die persönlichen Freuden dieser Welt anbetrifft. Das interessiert sie überhaupt nicht. Krishna interessiert es, schöne Sachen zu machen, damit mehr Menschen zum Krishnabewusstsein kommen. Und die Geweihten interessieren sich dementsprechend auch. Was im Grunde von Nöten ist in dieser Welt, damit man das alles greiflich und verständlich haben kann, ist ein lebendiges Beispiel. Jemand, der diesbezüglich ein Zeugnis ablegt. Deshalb sind diejenigen, die sagen, dass man doch ein Ritvik System haben könnte, wo einfach nur Rupa Gosvami oder Prabhupada der Guru sind, und dass alle anderen nur eine Art Priester seien, völlig theoretisch und weit weg von der Wirklichkeit. Man sehnt sich danach, Jemanden zu treffen, der auch lebendig ist, dem man dienen und von dem man Unterweisungen bekommen kann. Und das ist der Guru.

<<< zurück     Menu     weiter >>>
altindische Philosophie altindische Philosophie
Neuerscheinungen Neuerscheinungen
Vorträge auf Tonträgern Vorträge auf Tonträgern
Vorträge zum Download
Vorträge zum lesen
heilige Schriften
über die Bhakti Bhakti-Yoga Tradition
spirituelle Ernährung
Ayurveda
Yoga
Links
Mail