Home      Impressum
Wir über uns

spirituelle Ernährung



Bei der Zubereitung von Speisen, die man Krishna darbringen will, muß man sehr auf Sauberkeit achten, denn "Sauberkeit" ist gottgefällig". Das bezieht sich auf die Zutaten, aber auch auf die Küche und auf den Koch bzw. die Köchin. Deshalb sollte man sich vvor dem Kochen gründlich die Hände waschen. Man muß auch lernen zu kochen, ohne zu probieren. Dies gehört zur Meditation des Kochens, denn wir kochen nicht für uns, sondern für Krishna, und Er soll der erste sein, der davon kostet. Wenn man sich an die bewährten Rezepte hält, sollte es keine Fehler geben. Mit ein wenig Übung entwickelt man leicht das richtige Augenmaß für die Gewürze.

Nach dem Kochen wird die Opferung vorbereitet. Zu diesem Zweck sollte man neues, ungebrauchtes Geschirr besorgen, das ausschließlich für Krishna bestimmt ist. Man nimmt von jeder Speise eine kleine Portion und füllt den Opferteller, den man dann auf den Altar vor ein Bild Krishnas stellt. Wir wissen, dass Krishna unsere Speisen nicht braucht, aber wir bieten sie Ihm in einer liebevollen und dankbaren Haltung an. Das ist das entscheidende bei allen Handlungen des bhakti- yoga. Die Meditation beim Opfern von Speisen kann einfach sein: "Lieber Krishna! Alles kommt von Dir. Bevor ich etwas von Dir nehme, möchte ich es deshalb zuerst Dir weihen. Bitte finde Gefallen an meiner bescheidenen Opferung!" Dazu kann man dreimal den Hare Krishna mantra chanten, während man mit einem Glöckchen klingelt. Nach der Opferung sind alle Speisen, sowohl die auf dem Opferteller als auch die in den Töpfen prasadam ("die Barmherzigkeit des Herrn").Das prasadam, das sich auf dem Teller befand, wird jedoch als "maha-prasadam", "besonderes Prasadam", bezeichnet, und beim Austeilen sollte jeder einen Teil davon bekommen. Wenn man Krishnas Geschirr gespült hat, kann man mit dem essen beginnen. Auch während des Essens sollte man sich an die spitituelle Eigenschaft des prasadam erinnern. Auf diese Weise wird für den bhakti-yogi jede Tätigkeit, sogar das Kochen und Essen, zur Meditation über den Höchsten.

<<< zurück
altindische Philosophie altindische Philosophie
Neuerscheinungen Neuerscheinungen
Vorträge auf Tonträgern Vorträge auf Tonträgern
Vorträge zum Download
Vorträge zum lesen
heilige Schriften
über die Bhakti Bhakti-Yoga Tradition
spirituelle Ernährung
Ayurveda
Yoga
Links
Mail